top of page

Freilaufende Katzen auf Gavdos: Möglichkeiten der Mithilfe und Maßnahmen zum Schutz der Tiere!

Wer bereits in Griechenland Urlaub machte, wird unschwer die große Anzahl freilaufender Katzen und Hunde bemerkt haben. Leider sind diese Tierpopulationen häufig außer Kontrolle. Nicht sterilisierte Katzen und Hunde vermehren sich fast schon exponentiell. Dies zieht großes Tierleid nach sich. Leider gibt es auch auf Gavdos Tierleid, wenngleich es sich nicht so schlimm wie auf der kretischen Nachbarinsel darstellt. Aktuell gibt es auf Gavdos mehrere Katzenpopulationen. Freilaufende Hunde gibt es auf der Insel nicht. Ein Überblick zur Situation und Möglichkeiten der Mithilfe erfährst du in diesem Artikel.



 

#1: Die aktuelle Situation der freilaufenden Katzen auf Gavdos


Es gibt insgesamt zwei größere freilaufende Katzenpopulationen: in Sarakiniko und in Agios Ioannis bis hinter nach Lavrakas. Insbesondere in Agios Ioannis versuchen Teilzeit- oder Dauerbewohner des Strandes den Tieren ein gutes Leben zu ermöglichen. Eine kleine Gruppe an Bewohnern und Urlauber kümmert sich ganzjährig und jeden Tag (auch in den wichtigen Wintermonaten) mit Herz und Hingabe um die Katzen, füttert sie täglich (sofern Futter vorhanden ist), kaufen und verabreicht Medikamente. Die meisten Unterstützer vor Ort leben als Aussteiger auf der Insel und besitzen kaum Geld. Sie sind somit zu größten Teilen auf Spenden und Unterstützungen angewiesen. Seit 2 Jahren unterstütze ich die Helfer und kaufe regelmäßig Futter und Medikamente.


Die Situation in Sarakiniko gestaltet sich leider schwieriger. Die Tiere befinden sich in einem deutlich schlechteren Zustand. Das hängt vor allem damit zusammen, dass die Urlaubssaison in Sarakiniko deutlich kürzer ist und vor allem im Winter kaum Dauercamper in Sarakiniko bleiben. Aber auch dort gibt es Möglichkeiten der Mithilfe (siehe Kapitel 2).


Die Inselverwaltung hat die Situation im Auge und beteiligt sich an Sterilisationsprogrammen. In den letzten Jahren konnten einige Tiere sterilisiert werden, um die Populationen einigermaßen unter Kontrolle zu halten. Somit sind viele Katzen in Ag. Ioannis sterilisiert. Allerdings können dabei nicht alle Tiere erreicht werden.



Claude treibt sich am liebsten in der Nähe der Taverne Livykon in Agios Ioannis herum




#2: Möglichkeiten der Mithilfe: Futter- und Medikamentenboxen in Agios Ioannis und Sarakiniko


Aktuell besuche ich die Insel mehrmals im Jahr. Jedes Mal mit dabei: Kiloweise Trockenfutter, Wurmtabletten, antiseptische Salben, Augencremes und alles was Katze so benötigt. Wenn du die Tiere auf der Insel unterstützen möchtest, gibt es dafür sehr einfache Möglichkeiten der Mithilfe. Sowohl in Agios Ioannis als auch in Sarakiniko wurden Futter- und Medikamentenboxen für die Streuner platziert.


In Agios Ioannis findest du diese (rote) Box leicht unterhalb der Dusche, die sich zwischen der Taverne Livykon und Kantina befindet. Direkt neben dieser Dusche führt ein kleiner Trampelpfad zum "Fetife Beach". Dort unter den Bäumen findest du einen Koffer. Wenn du Futter oder Medikamente dabei hast, kannst du das in der Box hinterlassen. Ganz wichtig: Unbedingt die Box gut verschließen, da sonst die Ziegen innerhalb weniger Minuten den sämtlichen Inhalt des Koffers leeren - inlusive aller Medikamente. Leider ist das alles schon vorgekommen. Die Ziegen fressen die Pillen wie Smarties.


In Sarakiniko findest du einen gleichen Koffer hinter der Taverne "Gorgona". Dort führt eine kleine Sandstraße hinter den Strandtavernen entlang. Unter einem Baum findest du den Spendenkoffer.





#3: Wo du Futter und Medikamente kaufen kannst


Wenn du dich schon auf der Insel befindest und spontan helfen möchtest, kannst du direkt in den Minimärkten Katzenfutter (Nassfutter) kaufen. Eine Dose kostet 1 Euro. Jedes Futter hilft, allerdings muss gesagt werden, dass das Dosenfutter auf der Insel von nicht sehr guter Qualität ist. Falls du die Fähre von Paleochora nach Gavdos nimmst, gibt es in dort viele Möglichkeiten, um an höherwertiges und günstigeres Futter zu kommen. Gutes Trockenfutter gibt es im Tierladen "Woof Paleochora". Außerdem bieten die zwei großen Supermärkte "Synka" und vor allem "Petrakis" eine gute und große Auswahl an. Auch in Chora Sfakion gibt es mehrere Einkaufsläden, die eine kleine Auswahl an Futterbedarf anbieten. Eine große Auwahl an Medikamenten findest du in der Apotheke "Astousaki Family Pharmacy" im Zentrum von Paleochora. Die dortigen Verläufer werden dort mit großem Interesse deinen Fragen nachgehen, da eine Mitarbeiterin in der Apotheke selbst Teil der Tierschutzorganisation "Paws Paleochora" ist. Dir wird vielleicht direkt auffallen, dass in der Apotheke die ein oder andere Katze im Regal liegt und gemütlich schläft. Die Apotheke bietet dementsprechend eine breite Ausstattung an sämtlichen Medikamenten für Tiere. Von Wurmtabletten bis hin zu antiseptischen Cremes für Wunden und Augen. Man kennt sich dort sehr gut aus und kann professionell beraten. Die Mitarbeiter stehen auch mit den Helfern auf Gavdos im Austausch und werfen ein Auge auf die Tiersituation auf der südlichsten Insel Europas.



#4: Spenden für die Tiere auf Gavdos


Neben Sachunterstützungen freuen sich die Tiere auch über jede Unterstützung finanzieller Art. Dafür richtete ich einen Spendenlink ein, über den du einen kleinen Beitrag zur Unterstützung der Tiere leisten kannst. Die gesammelten Spenden werden vollständig für Futter- und Medikamenteneinkäufe für die Katzen auf Gavdos verwendet.




Comments


bottom of page